Konfiguration und Mapping

Im folgenden zeige Ich das mappen am Beispiel DMRPlus, Brandmeister und XLX518 :

Am besten definiert man ein Primäres Netz, ein Sekundäres Netz und den XLX Multiprotokoll Server.
(Bei 3 DMR-Netzwerken 2 sekundäre Netze und zuletzt das Primär Netz)

Am Hauptnetz wird nichts verändert, lediglich am sekundären Netz wird gemappt und eine freie Talkgroup wird für den XLX Multiprotokoll Server reserviert.

Syntax :

Gemappt wird nach dem Format :
TGRewrite=2,92620,2,2620,11
Hier werden jetzt die TG 2620-2630 von TS 2 auf TG 92620-92630 auf TS2 umgesetzt.

TGRewrite=[Timeslot Gateway],[Talkgroup Gateway],[Timeslot Netz],[Talkgroup Netz],[Summe der umgesetzten Ports]
Die ersten Zwei Parameter beschreiben also wo und wie Ihr die Talkgroups auf Eurem Funkgerät empfangt.
Die nächsten Zwei, wo der DMRGateway Sie sich aus dem DMR Netz holt.
Der letzte Parameter legt fest, wie viele Ports, ab dem angegebenen gemappt werden.

Zum Umsetzen/Mappen gibt es mehrere Varianten :

  • TGRewrite - Setzt Talkgroups auf einen anderen Timeslot und/oder auf eine andere Talkgroup um.
  • PCRewrite - Setzt PrivateCalls/Reflektoren um
  • SrcRewrite - Setzt einen PrivateCall/Reflektor aus dem Netz in eine Talkgroup am Gateway um.
  • TypeRewrite - Umgekehrt zu Source Rewrite, wird hier eine Talkgroup (GroupCall) am Gateway auf einen Reflektor (Private Call) im Netzwerk umgesetzt.
  • PassAllPC=1/2 - Lässt alle nicht vorher definierten PrivateCalls auf dem angegebenen Timeslot (1/2) durch.
    Achtung! Darf nur in einem der DMR Netze gesetzt werden !
  • PassAllTG=1/2 - Lässt alle nicht vorher definierten GroupCalls/Talkgroups auf dem angegebenen Timeslot (1/2) durch.
    Achtung! Darf nur in einem der DMR Netze gesetzt werden !

Im DMR+ Netz kann zusätzlich noch die, aus MMDVMHost bekannte, "Options" Option eingefügt werden, um Startreflektor/Talkgroup & Relink Time abweichend vom Master zu setzen, wenn er dieses zulässt.