RaspiOS: Festen DNS Server einstellen

Wer Probleme mit seinem Provider DNS hat, oder aus anderen Gründen einen alternativen DNS-Dienst wie Cloudflare, Google oder OpenDNS verwenden möchte, kann das in den aktuellen RaspiOS Versionen relativ einfach machen.


Das ganze erledigen Wir mit wenigen Zeilen, auf der Kommandozeile. Ob direkt am Raspi, oder via SSH ist dabei egal.

Dazu editieren Wir einfach die Datei dhcpcd.conf. Diese macht Vorgaben, die vom Programm resolfconv verarbeitet und in die Datei resolf.conv geschrieben werden. Daher funktioniert das editieren der resolf.conv, wie es in älteren Tutorials beschrieben wird nicht mehr, bzw. nur noch kurzzeitig. resolconv überschreibt dort gemachte änderungen einfach wieder.

Da resolvconf aber Vorgaben aus der dhcpcd.conf beachtet, werden diese korrekt übernommen.

Auf der kommandozeile rufen Wir uns jetzt dhcpcd.conf im Editor auf :

sudo nano /etc/dhcpcd.conf

Nun suchen Wir uns die Zeile #static domain_name_servers= löschen das # und ergänzen diese um die gewünschten IPv4 und/oder IPv6 Einträge. Für Cloudflare z.B. :

static domain_name_servers=1.1.1.1 1.0.0.1 2606:4700:4700::1111 2606:4700:4700::1001

Die IP’s 1.1.1.1 und 1.0.0.1 sind die beiden IPv4 Cloudflare DNS Adressen.

Die IP’s 2606:4700:4700::1111 und 2606:4700:4700::1001 die IPv6 Adressen.

Genauso können Wir auch mit Google DNS oder OpenDNS verfahren.


Google DNS :

static domain_name_servers=8.8.8.8 8.8.4.4 2001:4860:4860::8888 2001:4860:4860::8844

OpenDNS :

static domain_name_servers=208.67.222.222 208.67.220.220 2620:119:35::35 2620:119:53::53


Sollte der Eintrag bei Euch nicht vorhanden sein, könnt Ihr ihn einfach am Ende der Datei anlegen.

Speichern wir nun mit strg + x gefolgt von J oder Y (Je nachdem ob Ihr Deutsch oder Englisch eingestellt habt) und Enter.

Nun noch den dhcpcd Dienst neu starten, damit die änderungen eingelesen werden :

sudo service dhcpcd restart

Fertig, nun ist der Raspi mit einer festen DNS Vorgabe unterwegs.