Funktionen der MD380Tools Firmware

Eine kurze Übersicht über die Funktionen der MD380Tools Firmware für Tytera MD380/390 bzw. Retevis RT3/RT8.
Diese Funktionen befinden sich unter Menü -> Utilities -> MD380Tools

Fertig kompilierte Firmware Files findet Ihr hier -> MD380Tools Firmware

Aktuelle Version: aee5df2
Version History (Master Branch): Commits

Menü:

Retevis RT23

Zu Weihnachten hatte Ich das Glück, ein Retevis RT23 zu Gewinnen.

Dieses Gerät hebt sich deutlich, von den meisten anderen "Chinaböllern" ab.

Es ist ordentlich verarbeitet, und macht einen recht wertigen Eindruck.
Besonders die Haptik und die Tastatur gefallen mir sehr gut.

Geliefert wurde es mit einem 1600mAh Li-Ion Akku, Standlader, Antenne, Anleitung (in Englisch) und Programmierkabel + Software.
Die Bedienung des Geräts ist recht eingängig, wobei man für das ein- oder andere Menükürzel doch am Anfang die Anleitung zur Hand haben sollte.
Das nötigste ist aber schnell erlernt.

MD380 Tools auf dem Raspberry Pi installieren

Voraussetzung :
Laufendes Raspbian Jessie mit Internetverbindung

Da ich immer mal wieder, zum flashen der Userdatenbank, bzw. zum erstellen der aktuellen MD380Tools Firmware, die eigentlichen MD380Tools benötige, habe ich diese auf einen meiner Raspberry Pi installiert.

Die installation ist an sich mehr als simpel, genauso wie die nötigsten Handgriffe um ein Tytera MD380/MD390 bzw. Retevis RT3/RT8 zu flashen und mit der Userdatenbank zu bespielen.

Ob Ihr das ganze direkt am Raspi macht, oder via SSH spielt hier keine Rolle.

Erst einmal wird das Paketlisting von Raspbian aktualisiert, ggf. das System ebenfalls.

sudo apt-get update

sudo apt-get upgrade

60m Band freigegeben

Endlich ist das 60m Band frei gegeben.
Mein Dipol wurde ja schon letztes Jahr aufgerüstet, und wartet seitdem auf die Freigabe.

Ab sofort dürfen im Bereich 5351,5 - 5366,5 alle Betriebsarten bis 2,7khz mit max. 15W EirP gemacht werden.

Nur eine Harmonisierte WSPR Frequenz fehlt uns, da die bisherige, in den Programmen festgelegte ausserhalb der Freigegebenen Bereiche liegt.
Da dies aber der "genehmigte" Bereich, der ITU Konferenz 2015 ist, sollte dort fix "nachreguliert" werden.

NanoPi Neo mit MD380Tools

Mit dem NanoPi Neo von FriendlyARM gibt es jetzt für knapp 20,- € einen Mini Bruder zum Raspberry Pi.

Der NanoPi läuft nur Headless, er hat keinerlei Grafikport.

Gebootet wird wie Beim Raspberry Pi von MicroSD Karte, ansonsten ist 512MB Ram, eine 100MBit Netzwerkbuchse, eine USB-A Buchse und eine MicroSD Buchse, zur Stromversorgung an Board.
Als Prozessor nutzt der NanoPi Neo Einen Allwinner H3 Quadcore Cortex-A7 Prozessor mit bis zu 1.2 Ghz.
Über Pinheader lassen sich noch Microphone & Line-Out Audio, Serial Port und zwei weitere USB-Ports abgreifen.

Brandmeister/ DMRPlus Umschaltung im MMDVMHost-Dashboard einrichten und aktivieren.

Seit einiger Zeit gibt es im MMDVMHost-Dashboard von Kim, DG9VH eine Möglichkeit per Button zwischen dem Brandmeister Netz und DMRPlus hin- und her zuschalten.
Dafür ist aber ein klein wenig Arbeit notwendig.

Als erstes sollte das Dashboard, und gegebenenfalls der MMDVMHost, auf den aktuellen Stand gebracht werden.
Wie das geht steht hier MMDVMHost Dashboard aktualisieren
und hier MMDVMHost aktualisieren

Danach wechseln Wir erst mal in das Verzeichnis des MMDVMHost.
cd /opt/MMDVMHost/

OpenwebRX Autostart mit Systemd und Screen

Wer mit OpenwebRX arbeitet,sollte seinen Raspberry Pi ab und an mal neu starten.
Damit das so einfach wie möglich geht, und man OpenwebRX in den Autostart bekommt, bedient man sich einfach Systemd und seinen Units.
Damit der OpenwebRX Output dann auch noch via SSH sichtbar ist, sperren Wir das ganze noch in eine Screen Session ein, die sich via Terminal jederzeit und überall aufrufen lässt.

Erst einmal werden die Paketlisten und das System aktualisiert, was schon ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen kann.

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Anschließend installieren Wir Den Terminal Multiplexer Screen
sudo apt-get install screen

MMDVMHost-Dashboard aktualisieren

Auch Kim's, DG9VH, hervorragendes MMDVMHost-Dashboard sollte von Zeit zu Zeit aktualisiert werden.

Auch dies ist ganz einfach möglich.

Zuerst Wechseln Wir in das Verzeichniss, in dem das Dashboard liegt.
cd /var/www/html/MMDVMHost-Dashboard

Mit sudo git Status könnt Ihr schauen, ob es eine geänderte Version im Github gibt, und diese dann mit sudo git pull aktualisieren.

MMDVMHost updaten

Wer mit dem MMDVMHost arbeitet sollte diesen auch gelegentlich updaten.
Besonders im Zusammenhang mit neuer Firmware vom DVMega, da dann auch neue Features korrekt unterstützt werden.

An sich ist das ganze, dank Github, recht simpel.
Es funktioniert direkt am System, aber auch via SSH geht das ganze Problemlos.

Als erstes wechseln wir in das MMDVMHost Verzeichniss (bei mir unter /opt/):
cd /opt/MMDVMHost

(Tip für Windows Nutzer: Groß-/Kleinschreibung beachten !)

Mit sudo git status können Wir prüfen ob die Version im Github von unserer abweicht.

Subscribe to DC7JZB RSS

Conditions



MUF